• Blättern
    Nr. 59 Nr. 60 Nr. 61 Editionsplan
  • Verweise
  • Abbildungen
    Zu diesem Quellenstück ist keine Abbildung verfügbar.
  • PDF
  • Schlagwörter
  • Register
  • Ähnliche Quellen
  • Glossar
Hervorhebung Treffer
In Arbeitsmappe legen
SSRQ ZH NF II/3, Nr. 60 (provisorisch)

Wechsel des Vogts in Greifensee nach dem Tod des Amtsinhabers

1416 März 21
  • Regest
    Nach dem Tod von Rudolf Bitziner im Amt als Vogt von Greifensee überlässt der Zürcher Rat die Geschäfte offiziell dem Bruder des Verstorbenen, Johannes Bitziner. Wie sein Bruder soll er die Burg hüten, Zinsen und Gülten sowie sämtliche Bussen gewissenhaft an den Rat abliefern und ohne Wissen und Willen des Rats mit niemandem über Bussen verhandeln.
  • Stückbeschreibung
    StAZH B II 3 (fol. 33 r)
    Eintrag
    Enthalten in: Stadtbuch III (Ratsbuch des Grossen Rats), 1412 – 1428
    Papier
    21.5 x 29.5
    Edition: Zürcher Stadtbücher, Bd. 2/1, S. 51-52, Nr. 76
  • Kommentar

    Rudolf Bitziner amtierte von 1411 bis zu seinem Tod 1416 als Vogt in Greifensee (Dütsch 1994, S. 216). Wegen dieses ungeplanten Wechsels verschob sich anschliessend die reguläre Neubesetzung der Vogtstelle (Edition: SSRQ ZH NF II/3, Nr. 61 prov.).

Editionstext

Bitziner

Als uff dis zit Ruͦdolff Bitziner, unser vogt ze Griffense, von todes wegen abgangen ist, da hand wir, der burgermeister, die raͤt, die zunftmeister und der groß raͧt, den man nemmet die zweihundert, a die selben vesti enpfolhen Johannsen Bitziner, ûnserm burger, b dis gegenwûrtig jar ûs, won der egenant sin bruͦder selig von sant Niclaus tag untz uff dis zit dz hus inne gehept und in dis jâr als verr gedienet hât, und also so hât ouch der selb Johanns Bitziner vor ûns, dem burgermeister und den raͤten, gesworn ze den heiligen, dz hus ze vergoͧment und sin bestes und wegstes ze tuͦn und des huses zins und gûlt in aller wise und mâsse, als ouch sin bruͦder selig des gebunden was, her in ûns ze antwûrten, und darzuͦ was buͦssen bisher da gefallen sind, die noch uss stand, und die buͦssen, so noch da fallent, einem raͧt fûr ze bringen und ze leiden und mit nieman ummb kein buͦss ze taͤdingen aͧn ûnser, des obgenanten rates, wissen und willen. Actum sabbato ante oculi anno cccco xvjo.

  • Anmerkungen
    1. Streichung: da ha
    2. Streichung: und hat ouch der selb Johanns Bitz